hartmann. studio für marketing. design. public relations.
hartmann. studio für marketing. design. public relations. I Promotionkampagne I Hinderofen Cafe
hartmann. studio für marketing. design. public relations. I Promotionkampagne I Hinderofen Cafe
hartmann. studio für marketing. design. public relations. I Promotionkampagne I Hinderofen Cafe

Hinderofen Café

Das Hinderofen Café und das Café Konditorei Walfisch werden von der Familie Schmid im Herzen von Wangen im Allgäu geführt – ein Familienbetrieb seit 1833. Gelebtes Konditorenhandwerk und Caféhaus Tradition seit Generationen.

Das Hinderofen Café wird 20 Jahre alt. Und dieses Jubiläum gilt es zu feiern! Wir entwickeln eine Jubiläumskampagne mit hohem Qualitätsanspruch. Zum Jubiläum wird das Erscheinungsbild des Hinderofen Cafés modernisiert, die Leidenschaft für das Konditorenhandwerk und die Verbindung zum Stammhaus Walfisch manifestiert.

Unsere Idee: Modern, jung und unkompliziert, dennoch traditionell und qualitativ hochwertig sollte unsere Geburtstags-Kampagne sein. Diese Inhalte werden über den Claim „20 Jahre & Konditor-Kunst seit 1833“ und das Bildmotiv „Wandgemälde“ transportiert. Das „Wandgemälde“, weil auch das Geschichte hat im Walfisch, im Hinderofen Café, und eine Klammer bildet.

Über die Werbe- & PR-Kampagne wird das Café wieder einmal in den Blickpunkt der Gäste, der Multiplikatoren der Stadt gestellt. Ein Dankeschön für die Treue und Beständigkeit, und wir steigern Image und Frequenz im Hinderofen Café und im Café Konditorei Walfisch.

Als Statement stehen Köstlichkeiten aus der hauseigenen Konditorei, Flammkuchen und Herzhaftes aus der kleinen, feinen Küche, erfrischende Eiskreationen vom Konditor, variantenreiche heiße und kalte Getränke in einzigartiger Atmosphäre im Herzen von Wangen im Allgäu.

So entstand eine Jubiläumskampagne: Redesign des Logos. Entwicklung einer Promotionaktion, mit Beileger, Anzeigen, Visitenkarte und eine Kollektivseite in der Tagespresse, Social Media, Pressebetreuung, Corporate Fashion, Give-aways.

Kollektivseite: Schwäbische Zeitung